Die Borderline Erkrankung – Grundlagen und Arbeitsverständnis

We're sorry, but all tickets sales have ended because the event is expired.
  • 19. Juni 2020
    9:00 - 17:00

Referentin:
MMag.a Tessa-Katrin Zeis
Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin, Supervisorin

Thema:
Menschen mit einer Borderline Symptomatik bzw. Diagnose stellen im psychosozialen Arbeitsfeld eine große Herausforderung dar. Was sind deren besondere Schwierigkeiten? Wie zeigt sich dies in der Beziehungsgestaltung und in Übertragungsphänomenen und welche herausfordernden Situationen können auftreten? Welche Strategien und Interventionen brauche ich in meiner professionellen Arbeit?

Ziel dieser Fortbildung ist, das Erleben von KlientInnen mit einer Borderline Erkrankung besser zu verstehen und einen professionellen Umgang mit ihnen zu finden, sodass ein gutes Miteinander in der Arbeit gelingen kann. Der Kurstag ist ein prozessorientierter Workshop mit interaktiver, praxisbezogener Fallarbeit.

 

Lernziele:
– Grundlegendes Verständnis über Borderline Erkrankung
– Einblicke in die Diagnostik erhalten
– Beziehungsgestaltung und -dynamik verstehen
– Übertragungsphänomene erkennen
– Professionelle Strategie für schwierige Situationen kennenlernen

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Veranstaltungsort:  

Telefon: 05332-70511

Veranstaltungsort Webseite:

Adresse:
Bahnhofstraße 42a, 2. Stock, 6300 Wörgl